Unique Diamond Art 1

14.900,00

1 vorrätig

Diamond Art 1. Past records indicate the value of diamonds increases over time, they are small, portable, last forever and are easy to store. These diamonds are a popular shape and are made for long-term investments.

1 vorrätig

Artikelnummer: 8506 Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Unique Diamond Art 1

English 

In the current economic climate, many people are investing in high value goods as a way to hedge against inflation and devaluation. Our trusted storage vaults are the perfect place for you to store your assets. If you don’t feel your capital is safe with the bank, you can feel secure that we will protect your investment.

How we work:

  • 1 carat (carat – unit of weight) / D – F (color) / excellent to good (cut) / VVS1 to VVS2 (clarity) / brilliant (shape)
  • Diamond come with IGI, GIA or HRD Certificate in this unique picture of a size from 30 cm / 30 cm 
  • NFT creation
  • Storage in our vault
  • VAT included 
  • Prices excl. postage and processing fee for delivery
  • 14 days processing period from date of purchase / payment

Advantages of an NFT and storing the product in our vault:

  • The NFT is the certificate of ownership (digital signature matched with the certificate of a test center)
  • Secure and absolutely transparent (2 level system + blockchain)
  • Faster trades with digital portability in seconds with the assurance that the product is there and matches the description in terms of quality and grade

General information about the artist:
Siegfried Nootz, an artist from Nettetal, whose approach is clearly to create real masterpieces, which are complemented by a diamond and thus make history as an indescribable one-off in the art world.
Link


Deutsch

Bei der Verbindung von Kunstwerken mit echten Diamanten ergeben sich KunstWerte. KunstWerte erfüllen zwei Zwecke: sie beeindrucken ihre Betrachter und dienen zugleich durch den hohen Materialwert der Sicherung Ihres Kapitals. Das bedeutet, der traditionelle Sammlerwert hochwertiger Kunst wird ergänzt durch die Wertbeständigkeit gefragter Diamanten.

Die KunstWerte werden auf Wunsch von der CFC Fine Art Trading in den eigenen Hochsicherheits-Banktresoren in Antwerpen, Belgien gesichert.

Sie profitieren exklusiv von den Vorzügen der Blockchain

Abgesehen von der Kapitalsicherung haben KunstWerte noch einen weiteren großen Vorteil. In Zusammenarbeit mit der Schweizer Spezial-Bank Sygnum werden Ihre KunstWerte digital auf der Blockchain in Form eines NFT zertifiziert. Über die Blockchain wird zweifellos nachgewiesen, dass Sie Eigentümer des Wertes sind. Dies bedeutet auch, dass Sie Ihre KunstWerte auf Wunsch ganz einfach online anbieten und verkaufen können. Durch die digitale Tokenisierung der KunstWerte kann zum Verkauf der Bilder auch der exklusive weltweite Blockchain-Marktplatz der Sygnum-Bank genutzt werden (Zur Verfügung stehendes Kapital, Stand 10.06.2022, 5 Mia. CHF).

Wie wir arbeiten:

  • Einsetzen eines 1 Carat (Karat – Gewichtseinheit) / D – F (Farbe) / Excellent bis Gut (Schliff) / VVS1 bis VVS2 (Reinheit) / Brillant (Form)
  • Diamant mit Zertifikaten der GIA, IGI bzw. HRD in dieses Einzigartige und unverwechselbare Kunstwerk mit einer Größe von 30 x 30 cm
  • NFT Erstellung
  • Einlagerung in unserem Tresor
  • Gesetzliche MwSt. im Preis enthalten
  • Preise exkl. Porto und Bearbeitungsgebühr bei Zusendung
  • Max. 14 Tage Bearbeitungszeit ab Zahlungseingang

Die Vorteile eines NFTs und der Einlagerung bei uns im Tresor:

  • Das NFT ist das digitale Eigentumszertifikat (digitale Signatur abgeglichen mit dem Zertifikat des Diamanten-Instituts)
  • Sicher und absolut Transparent (2 Stufensystem + Blockchain)
  • Schnellerer Handel durch digitale Übertragbarkeit in Sekunden mit der Sicherheit, dass das Produkt bereitsteht und in seiner Qualität und Güte der angegebenen Beschreibung entspricht

Erst alle 3 Bilder zusammen ergeben die perfekte Symbiose aus Kunst und Kapitalsicherung.

Informationen zum Künstler: 
Siegfried Nootz ein aus Nettetal Stammender Künstler dessen Ansatz klar ist echte Meisterwerke zu erschaffen, die durch einen Diamanten ergänzt werden und so zu einem unbeschreiblichen Einzelstück in der Kunstwelt Geschichte schreibt.

Zitat aus dem Buch “Siegfried Nootz”:
Wenn man seiner Veranlagung nach eher streng ist, ist deshalb das Spielfeld doch nicht kleiner. Gesetz und Freiheit bedingen einander. Das Leben hat seine Ordnung und lebt, weil es mit dieser spielt. Man könnte, als sei man völlig frei, sich in völliger Willkür bewegen, aber wenn man sich selbst ernst nimmt, wird man das nicht tun; Man ist sich selbst verantwortlich. 

Kunst ist Leben. Un die Polarität, von der eben die Rede war, bestimmt ihre Gültigkeit wie Ihre Spannung in jedem Werk. 

Siegfried Nootz hat seine bildnerische Arbeit in den Rahmen weniger Regeln gesetzt, aber ihre strikte Befolgung schränkt ihn nicht ein, sondern setzt eher Vielfalt frei, die gerade aus der grundsätzlichen Selbstbeschränkung erwächst. Da sind die Farben aus der Fülle des Valeurs und Mischung zurückgeführt aufs Elementare, die drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau, ergänzt um die Abwesenheit aller Farbe, Schwarz und die sublimste Summe all dessen, was Farbe ist: Weiss. Und da dann, in der farblosen Grauzone, mögen Nuancen zugelassen sein. Da ist ihrerseits die linear-proportionale Ordnung.

Der unsichtbare Halt der Komposition ist nicht bestimmt von den Mittelachsen, die die Gewichtigkeiten in Spieglung aufheben würden, sondern von den Bemessungen des Goldenen Schnitts. Statt das Prinzips der Ausgleichung das der Spannung von Schwüngen, die auf der einen oder der anderen Seite oder gar im Wechsel den Umschwung an einer unsichtbar vorhanden zwingenden Grenzlinie finden, aus der Mittelachse verschoben um ein Achtel der Länge oder Breite. ….

Hinzu kommen die räumlichen Unterschiede, die Neigung, Wege reliefhaft zu vertiefen, Licht und Schatten längs der Böschungen und Abgrenzungen ins Spiel zu bringen. Das räumliche Zurücktreten dessen, was eigentlich in seinem Linienfluss aktiv ist, gibt dem, was flächig erscheinen soll, eine gesteigerte Präsenz, holt es gewissermassen aus dem Grund hervor, dem es eigentlich angehört, Vielerlei innere Gespanntheit also in Werken, die Harmonie ausstrahlen.

Ds wirkliche Spiel mit dem Raum hat den Blick des Künstlers geöffnet auf Materialien, die den bevorzugten Holzplatten variierend zur Seite treten mochten. Metallgitter etwa, die das Geschehen auf mehrere Ebenen zu verlegen erlaubten, oder die gesammelten vierkantigen Holzstäbe abgebrannter Raketen, die ohne Preisgabe der Strenge einen freieren Fluss der Richtungen ermöglichten wie bei abtreibenden Stämmen in Wildwasser, aber selbst bei sorgfältig nahtloser Reihung in der Fläche durch die Spuren ihrer bisherigen Existenz selbst so etwas wie Dramatik spüren lassen. 

Am lebhaftesten bietet sich das Relief der tastenden Hand in der Graphik: Prägedrucke von Holzplatten, die das Bild in erhabenen und vertieften Partien empfangen haben und sich in eine extrem gesättigte Büttenmaische einpressen liessen, deren Eigencharakter im Trocknen eine bezwingende plastische, ih ihrer rauen Sensibilität dramatische körperhafte Präsenz behalten hat. 

Siegfried Nootz meint dazu:
Kunst hat nicht die Aufgabe, zu erklären oder Fragen zu beantworten …. viel eher soll sie Fragen aufwerfen, nachdenklich machen, Kontroversen auslösen, Betrachter verunsichern, empören oder ganz einfach nur stutzig machen. 

Wo siedelt sich nun diese Kunst von Siegfried Nootz an:
Ein Wort, ein Begriff, ein Gedanke oder wie hier ein Diamant ist immer der Ausgangspunkt für meine Kunstwerke. Meine Absicht ist es, dessen eigentliche Bedeutung auf den Kern zu reduzieren und mit abstrakten Elementen darzustellen. Der Titel ist stets unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Bildes, eines jeden Objekts. 

Siegfried Nootz:  geb. 1 April 1958 in Kevelar

Link

Title

Go to Top